Pressemitteilung 14.11.2021

Von Peter Erfmeier

 

 

Bezirksliga 7  gemischt

Preußen Lünen 2 – SU Annen 5    2617 – 2116    24:12    3:0

Mit der Sportunion Annen war ein eher leichter Gegner bei den Preußen zu Gast. Da Thomas Schmidt wieder fit war und sonst keine weiteren Ausfälle zu verzeichnen waren, brauchten die Lüner sich keine großen Sorgen um einen Punktverlust machen. So fiel es auch leicht, kurz vor dem Spiel die Aufstellung noch einmal zu ändern und für Kirsten Sedlbauer, die beim Aufwärmen leichte Muskelbeschwerden hatte, Dirk Sedlbauer an den Start zu schicken.

Im 1. Block sorgten Thomas Schmidt (754) und Pascal Dammermann (728) für die besten Einzelergebnisse in diesem Spiel. Dabei ließen sie zu ihrem eigenen Verdruß noch einige Hölzer liegen. Die Gäste konnten trotzdem nicht folgen und blieben mit 634 + 477 Holz deutlich zurück.

Mit diesem komfortablen Vorsprung konnte der 2. Block locker an den Start gehen. Trotz der guten Ausgangssituation fand Ralf Thies (637) zu keiner Zeit zu seinem Spiel und hatte am Ende noch Glück, das Top-Ergebnis der Gäste knapp zu überbieten. Dirk Sedlbauer war zumindest auf den ersten 3 Bahnen ganz ordentlich unterwegs und hatte die 500er Marke so gut wie „im Sack“, doch auf der letzten Bahn waren die Fehler zu viele. So blieb er bei 498 Holz hängen. Da bei Annen (571 + 431) ebenfalls keine hohen Ergebnisse heraus kamen, fuhren die Preußen einen jederzeit ungefährdeten Sieg ein.